Fuchs-Treppen
Treppen
 
Stahl-Holz-Treppen
Ganzholztreppen
Technik
 
Treppenwissen
Planungshilfen
Grundrissbeispiele
Schalldämmung
 
 
Technik / Schalldämmung / Schalldämmung aus Sylomer
Schalldämmung aus Sylomer
Geht´s auf der Treppe mal hoch her – stört´s andere jetzt nicht mehr. Mit Sylomer® setzt Fuchs-Treppen einen neuen schalltechnischen Maßstab für Leichtbautreppen. Selbst tiefe Frequenzen werden wirksam entkoppelt.
Ein guter Trittschallschutz gehört heute selbstverständlich zum Wohnkomfort. Fuchs-Treppen erreich-en ihn durch schwingungsarme Konstruktionen mit wenigen Befestigungspunkten und serienmäßiger
Schalldämmung zwischen Holmen und Trittstufen. Auf Wunsch entkoppeln wir auch die Decken- und Wandauflager.
Trittschall und Dämmung
Geht ein Mensch die Treppe hinauf oder hinunter, entsteht Trittschall: Die Bewegungsenergie wandelt sich in Schwingungen um, die sich in der Treppenkonstruktion ausbreiten. Entscheidend ist nun, was an den Auflagerpunkten passiert: Setzt sich der Trittschall in Wänden und Decken ungehindert fort, stören die Gehgeräusche andere Bewohner. Wird er aber durch eine wirksame Entkopplung gedämpft, können sich alle freier bewegen, ohne Nachbarn oder Mitbewohner zu belästigen. Die
Schalldämmung übernehmen üblicherweise elastische Materialien wie z.B. Gummi. Sie erreichen akzeptable Werte gemäß DIN 4109, sofern Wände und Decken ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Schallschutz in der Praxis
So weit so gut. Trotzdem sah Fuchs-Treppen Handlungsbedarf und entwickelte die neue Trittschalldämmung aus Sylomer®. Warum? Die wichtigsten Gründe waren:

  • Die maßgebliche DIN 4109 wurde vor mehr als 15 Jahren definiert.
    Die Ansprüche der Bauherren an den Schallschutz sind aber seither
    gestiegen.
  • Die Norm beurteilt nicht das Schwingungsverhalten beim Begehen
    der Treppe, sondern regt die Konstruktion mit einem Hammerwerk
    an. Deshalb bleiben bei der normgemäßen Bewertung der Trittschalldämmung
    tiefe Frequenzen unter 100 Hz außer Acht. Sie sind aber
    sehr wichtig, weil psychoakustische Erkenntnisse zeigen, dass gerade
    solche dumpfen Gehgeräusche als besonders störend empfunden
    werden.
  • Die herkömmlichen Entkopplungsmethoden bergen zudem zwei
    Unsicherheiten: Erstens können die üblicherweise eingesetzten
    Materialien gemäß den technischen Bestimmungen Härtetoleranzen
    bis zu zehn Prozent aufweisen. Zweitens können sie ihre elastischen
    Eigenschaften mit der Zeit verlieren.

Klangbeispiele Normhammerwerk auf Zweiholmtreppe
Treppe nicht schallentkoppelt [mp3 / 472KB]
Treppe mit Standardschalldämmung entkoppelt [mp3 / 472KB]
Treppe mit Sylomer schallentkoppelt [mp3 / 472KB]
Alle Infos über die Schalldämmung aus Sylomer hier als PDF!
Schalldämmung
Schalldämmung aus Sylomer
Stufen (Serie)
Wandanschluss
Deckenanschluss
 
nach oben l zurück
 
 
 

Fuchs-Treppen
Espanstr. 4
88518 Herbertingen
Fon: 07586 / 588-0
Fax: 07586 / 588-60
info@fuchs-treppen.de

 
Schausonntage
in Herbertingen von 13-17 Uhr

Infos und Termine!
 
zurück zur Technikübersicht
     
Video  l  Standorte  l  Anfahrt  l  E-Mail  l  Presse  l Download  l  Impressum  l  Home
©Fuchs-Treppen